Logo


Schnauze voll !!!!!!!!!!!!

26. August 2010

Ich will wen hauen! Heulen! Treten! Spucken! Beissen! … und hab eigentlich keinen Grund dafür.

Erwin, der Grazer, der morgen kommen wollte, hat mir abgesagt, wegen emotionaler Kalamitäten aus familiären Gründen, bittet um Auszeit. Denkt an mich, schreibt mir das, sagt, er wird sich bald wieder melden. Ich bin gerührt und trotzdem sauer.

Ich hab das allein sein so satt.

Ich hab keine Lust mehr auf einsame Entscheidungen.

Ich hab keine Lust mehr auf so ein sinnloses Leben.

Aufstehen, hackeln fahren, hackeln, hamfahren, Glotze, Schlafen .. Fuck!!!!!!!! Verdammt nochamal!!!!!!!!!

Ich mag nimmer.

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Entnervte, zwidere, sauere, fickrige, angepisste, kohlrabenschwarze *E

Möglicherweise auch PMS, was weiss ich denn schon?

Post to Twitter Tweet This Post

Aus dem Tagebuch einer lieben Freundin im LS … und so wahr!

10. August 2010

mann ruht in sich selbst und weiss, dass er seine männlichkeit niemals beweisen muss, dass das vertrauen in ihn und die hingabe einer starken frau an ihn, das grösste wertvollste geschenk ist, ihm respekt zu zollen

respekt und dankbarkeit

wahre weibliche hingabe an die lust ist verbunden mit einem absoluten gefühl der stärke.

dort wo ich schwäche fühle, handle ich niemals aus meiner weiblichkeit heraus.

auf diese echte hingabe kann ein mann mit echter männlichkeit reagieren.

wenn die hingabe künstlich erzeugt wird oder aus einer schwäche heraus kommt, wird der mann dadurch nicht an seine wahre männlichkeit kommen, sondern mit machogehabe oder sonst wie unecht reagieren.

wenn ich mich in einer situation mit jemandem “falsch”fühle, ist auch der mann nicht der richtige, bin ich “echt”, ist es der mann auch.

“Es gibt im Leben Augenblicke, in denen einem nichts anderes übrig bleibt, als die Kontrolle aufzugeben.” aus “Brida” von Paulo Coelho

Post to Twitter Tweet This Post

Göttinnen-Karma

10. August 2010

Nur um es für die Allgemeinheit festzuhalten: 2 Göttinnen sind hungrig, durstig und aufs Klo muss zumindest eine gaaaanz dringend. Das zu dieser Bedürfnisbefriedigung auserkorene Lokal ist beliebt, also auch weit und breit kein Parkplatz in der Nähe, keine Chance, alles zu. Göttinnen drehen eine Runde, und bevor sie zur nächsten ansetzen sagt Göttin *A: “So. Göttinnen-Power, jetzt wollen wir dass ein Parkplatz frei wird, und zwar 2 Autolängen nach dem Lokal.” Sie fahren los, am Lokal vorbei und in diesem Moment steuern 2 Typen auf das 3. Auto nach dem Lokal (ein schöner großer protziger Schlitten der viiiiel Platz gebraucht hat ;-) ) zu, steigen ein und sind auch schon weg…. Voilá, Göttinnenparkplatz wie bestellt. Ich find das ist eine sehr sehr gute Geschichte :-) .
*M, leuchtend vor lauter Göttinnen-Karma…

Post to Twitter Tweet This Post

Meine Heldin :-)

22. Juli 2010

Neulich in der Krone:

Wieder vereint sind die 108-jährige Malaysierin Wook Kundor und ihr 70 Jahre jüngerer Ehemann. Das Paar war getrennt, weil Mahammad in Kuala Lumpur eine einjährige Drogentherapie machte. Er ist übrigens bereits der 23. Ehemann von Kundor.

Dabei ein Foto der beiden … zum Schreien …

Und gegen diese Frau ist Demi Moore ja wohl ein Waisenknabe *grinz*

*E

Post to Twitter Tweet This Post

Über die Verführung von Engeln (Bertold Brecht)

22. Juli 2010

Engel verführt man gar nicht oder schnell. Verzieh ihn einfach in den Hauseingang; steck ihm die Zunge in den Mund und lang ihm untern Rock, bis er sich nass macht; stell ihn das Gesicht zur Wand, heb ihm den Rock und fick ihn. Stöhnt er irgendwie beklommen dann halt ihn fest und lass ihn zweimal kommen sonst hat er dir am Ende einen Schock. Ermahn ihn, dass er gut den Hintern schwenkt, heiß ihn dir ruhig an die Hoden fassen. Sag ihm, er darf sich furchtlos fallen lassen dieweil er zwischen Erd und Himmel hängt- doch schau ihm nicht beim Ficken ins Gesicht und seine Flügel, Mensch, zerdrück sie nicht.

Post to Twitter Tweet This Post

Rasenhase Nr. II

20. Juli 2010

slaven_bilic_DW_Spo_529259p…ähm, eigentlich *Rasenhasen-Trainer*, aber das macht sich nicht so gut als headline ;-) .
Nachdem ich das mit dem *Bilderl-hier-rein-kopieren* noch nicht behirnt hab, hier der link zu MEINEM Fussballschnuckel. Und zugleich der Grund warum ich diese WM ausgelassen hab weil ER ned dabei war (ich hoff ich hab das richtig gecheckt, sonst fall ich auf der Stelle in Ohnmacht wenn ER doch dabei… ach!!!) : Kroatiens Trainer Slaven Bilic – Testosteron pur, mit Feuer und Temperament, die machistische Präpotenz trieft ihm aus dem Antlitz, aber kein Blödi und absolut meine Altersklasse…*lechz*!!!
also, bitte anschauen!!!: http://www.welt.de/sport/article1824788/Kroatiens_Trainer_Bilic_sagt_dem_Hamburger_SV_ab.html

*M, schwelgend….

[ich hab ihn dir hier reingestellt, mausal ;-) Bussal *E]

Post to Twitter Tweet This Post

Also gut, Mädls ..

19. Juli 2010

mein Favorit … Diego Furlán .. Uruguay  

6283864

Lecker, oder? *gggg*

und ein Weltklasse-Kicker .. kleines Finale Deutschland – Uruguay .. er war so geil ;-)

*E

Post to Twitter Tweet This Post

Aus ZEIT-ONLINE …. *ggggggg*

16. Juli 2010

Gesellschaftskritik

Über den weiblichen Blick

Der ungenierte Männervergleich unter Frauen ist zur erstaunlichsten Nebendisziplin der WM avanciert. Die Männer vor dem Fernseher verstummten dagegen. Ist der links (Löw) oder rechts (Flick) geiler? Ja, so reden Frauen neuerdings über Männer.

 Natürlich hat Jogi Löw tolle Haare. Für Löw, sagen die Löw-Verehrerinnen, sprechen außerdem: die klasse Figur, der mediterrane Einschlag, das ironische Blitzen in den Augen, die interessante Mischung aus Beherrschtheit und Gefühlsausbrüchen. Und diese Art zu verlieren. Guck doch mal, schreien die Löw-Verehrerinnen, wenn der Trainer bei einem Tor seiner Mannschaft die Arme hochreißt und zwischen Hosenbund und blauem Pullover Löws dunkle Bauchbehaarung sichtbar wird. Er hat nichts drunter!

Entschuldigung, meldet sich die Gegenpartei zu Wort, was soll denn daran sexy sein? Hansi Flick hat auch nichts drunter und zeigt nicht gleich der ganzen Welt seinen Bauchnabel. Hansi who?, die Löw-Verehrerinnen schütteln den Kopf, wie kann man diesen deutschen Durchschnittsmann, diesen Typ des ewigen Assistenten toll finden? Ihr habt keine Ahnung, sagen die Flick-Verehrerinnen, ihr lasst euch von der Löw-Masche blenden, der schreit doch nach Bewunderung, der ist nur intelligent genug, das zu kaschieren. Bei Hansi Flick weiß eine Frau, woran sie ist. Außerdem: Hansi Flick hat die schönsten blauen Augen der ganzen WM.

So ging es zu in den Halbzeitpausen.

Man kann sagen, dass sich noch nie so viele Frauen so fanatisch mit der Beurteilung der erotischen Qualitäten von Männern befasst haben wie in den letzten Wochen. Schweinsteiger oder Özil. Müller oder Friedrich. Die Löw-Verehrerinnen tendierten übrigens auch zu Özil und Friedrich, die Flick-Verehrerinnen zu Schweinsteiger und Müller. Es gab natürlich Überschneidungen. Auf Lahm konnten sich alle Frauen einigen, wenn auch eher als Kumpel.

Ja, der ungenierte Männervergleich avancierte zur erstaunlichsten Nebendisziplin der WM. Erstaunlich vor allem für die vor dem Fernseher dabeisitzenden, stumm und stummer werdenden Männer.

Ihnen kann man sagen: Der Männervergleich ist im Kern so grausam und anmaßend wie der Frauenvergleich, den geduldig zu ertragen Frauen ja nun wahrlich gewöhnt sind.

Sophia Loren oder Grace Kelly.

Claudia Schiffer oder Cindy Crawford.

Sabine Christiansen oder Anne Will, blond oder brünett, schmal oder üppig.

Witzig war das nie. Wir haben den Spaß daran aber immer verstanden, wir haben großzügig über die Beleidigung hinweggesehen, die das Verglichenwerden an sich hat.

Und jetzt steht es 1:1.

Post to Twitter Tweet This Post

diese Französinnen….

14. Juli 2010

“Die selbstsichere Frau verwischt nicht den Unterschied zwischen Mann und Frau – sie betont ihn.” (Coco Chanel)
Das ist doch eine schöne Sichtweise der Sex&Gender-Geschichte find ich. Und eine gute feministische Leitlinie. Ich hab das Gefühl schön langsam seh ich meinen Weg in diesem Meinungs-Urwald ;-) .
*M

Post to Twitter Tweet This Post

Ich hatte gestern ein seltsames Date …

14. Juli 2010

Es begrüsst mich ein durchschnittlich attraktiver Mann, blond, grünäugig, ca. 185 cm groß, mit Bauchansatz, strengem Blick und …… ->  Handschlag. (sollte mir das was sagen?)

Wir gehen ins Lokal, er meint “Wir brauchen doch eh nur eine halbe Stunde bis Stunde” (sollte mir das was sagen?) und wählt einen Tisch im Inneren, wo wir uns deppert schwitzen …

Es werden Gemeinplätze übers Wetter (es ist deppert heiss!!!!) gewechselt, danach desinteressiertes Schweigen (sollte mir das was sagen?) und Rauchen seinerseits.

Ich bestelle was zu essen, denn ich habe nach einem langen Arbeitstag Hunger, er sagt “Bei so einer Hitze esse ich untertags gar nichts” …. was ist das? eine Anspielung??

Er ist mir körperlich unangenehm, ich finde ihn -  trotz guten und höflichen Benehmens, das er dann doch irgendwie an den Tag legt – latent unterschwellig aggressiv, sprunghaft in seinen Gedanken, von ernstem Schauen bis hysterischem Lachen ist alles drin. Er erzählt mir, wie toll er doch nicht im Beruf ist (hat übrigens denselben wie ich, was ihn gleich weniger toll macht, weil ich die größeren Baustellen bearbeite .. noch weiss er das nicht, er hat noch kein Interesse an meinem Beruf bekundet), welche Leute er seit 20 Jahren kennt, wie reich die sind, welche Lokale er seit 20 Jahren fast täglich besucht, weil dort gibts Livemusik jeden Abend, und er kennt alles, was Rang und Namen hat seit 20 Jahren (er ist genau so alt wie ich *g*) .. und führt sich auf wie ein Teenager, der unbedingt “IN” sein will ..

er macht komische Komplimente “du bist doch höchstens 30 oder 32 Jahre alt” *lachmichtot* ..

und raucht eine nach der anderen ….

ich denke mir, der hat eindeutig was im Kopf, der ist nicht normal, dieses sprunghafte im Wesen … ich denke an ein Hirntrauma ..

er erzählt mir, dass er seit – ratet mal – genau! 20 Jahren die schlimmste aller Migränen hat, kein anderer Mensch hat so eine Migräne, man sieht sogar eine “Verschattung” im Hirn .. ich denke, ok, man kanns sogar schon am Röntgen sehen, dass der einen Klopfer hat .. und sein Neurologe rät ihm, in die Berufsunfähigkeit zu gehen.

er sagt mir, ich brauch dringend Bewegung und Entspannung, und ob ich eine Badewanne hab, er hat eine die Blasen macht ..

und er raucht wie eine Dampflok

ich schwitze und esse meinen Salat

er betont wieder, dass er nichts esse bei der Hitze ..

und wie toll er ist ..

ob ich gerne tanze, er kennt da einen Helmut, zu dem fährt er noch hin, der bringt ihm Boogie tanzen bei. Ich sage, ich hab Flip-Flops an, und ich muss noch bei meinem urlaubenden Bruder den Garten giessen, also nein, heute sicher nicht mehr.

hmm…..

ich überlege, wie ich diesem Kerl “nein” sagen soll, ich trau ihm jede Reaktion zu …

Die Rechnung kommt, der Kellner legt sie MIR hin *lol* .. mein Date schmeisst sich in die Bresche, reisst die Rechnung an sich .. und zahlt SEINEN Teil *grinz*

womit ich kein Problem hab, fallt das NEIN leichter :-)

wir gehen aus dem Lokal, er ergeht sich in hymnischen Ausbrüchen über das Audi Kabrio des Kellners (????) .. sooo schönes Auto

ich sage, `”naja, es ist eh ganz nett, das Auto … und wie werden wir beide das jetzt halten?”

Darauf er, wütend beleidigter Ton, aber klipp und klar: “Gar nicht. Denk ich.”

Ich jauchze innerlich, sage: “Ok, wenn das so ist, dann wünsch ich dir was”

Dreh mich am Absatz um, setz mich ins Auto und fahr.

Erleichtert.

 

Fazit:

Nie wieder einer, der nach Axe riecht (neuerdings riechen alle Männer irgendwie gleich .. und nicht grade sympatisch)

Keine Raucher mehr (nicht, weil ichs nicht riechen könnte, mich stört dieses suchartige an-der-Zigarette-ziehen, weils mir nämlich selbst abgeht)

Wer “wir brauchen doch eh nur eine halbe Stunde” sagt, wird zukünftig sofort abserviert.

Und die nach wie vor offene Frage: warum können manche Männer soooooo deppert sein????? Und wieso treffen die sich immer alle mit mir????? ..

Post to Twitter Tweet This Post